"Nur gucken, nicht anfassen!“

Selbstverteidigungsworkshop für Frauen und Mädchen ab 14 Jahren beim TV Hösel 1901 e.V.

nach dem 3-Phasen-Modell:  erkennen – vermeiden – bewältigen

Erkennen:  die Teilnehmerinnen bekommen Wahrnehmungshinweise und Tipps mit denen sie sensibilisiert werden sich anbahnende, gefährliche Situationen zu erkennen. Welche Signale sende ich aus?  und welche Signale kommen beim Gegenüber an? Ist es noch nettes flirten oder schon Anmache?  Wie gehe ich mit „Catcalling“ um?  Welches Gefahrenpotential bietet social media?

Vermeiden: hier werden den Teilnehmerinnen Strategien vermittelt, mit denen sie selbstsicherer Auftreten können, wodurch die Wahrscheinlichkeit verringert wird, überhaupt als Opfer ausgewählt zu werden. Es geht auch um gesunde Selbsteinschätzung, eigene Grenzen zu kennen und rechtzeitig Grenzen zu stecken. Wie sichere ich z. Bsp. meinen Heimweg ab….

Bewältigen: wir trainieren einfache und wirkungsvolle Techniken und effektive Tricks zur Abwehr eines körperlich überlegenen Gegners um sich schließlich in Sicherheit zu bringen.

 

Der Workshop ist für jede Teilnehmerin geeignet, da wenig physische Kraft erforderlich ist.

 

Den Kurs leiten werden Thomas Draganski, 8. Dan Jiu Jitsu, von der JJU NW für Frauenselbstbehauptung zertifiziert und Trainer beim TV Hösel, sowie Kirsten Jockers, 2. Dan Jiu Jitsu und ebenfalls Trainerin beim TV Hösel.

 

Der Kurs findet an 2 Samstagen ( 05.11. und 12.11.2022 ) jeweils von 9.00 h bis 12.00 h in der Sporthalle der Wilhelm-Busch-Grundschule, Bismarckstr. 23 in Ratingen-Hösel statt.

 

Der Kostenbeitrag ist 40,00 € (für Vereinsmitglieder nur 20,00 €). Erforderlich ist lediglich einfaches Sportzeug und hallentaugliche Sportschuhe.

 

Verbindliche Anmeldung und Rückfragen bitte unter:  

draganski@jjhoesel.de  oder per WhatsApp 0170/2346617